Rolf Geyling (1884-1952): Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten

Rolf Geyling Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten Rolf Geyling studierte bei Karl K nig und Otto Wagner Architektur und war sodann in Wien und Bukarest t tig Im Ersten Weltkrieg wurde er an der Ostfront in Galizien eingesetzt geriet jedoch bereits n

  • Title: Rolf Geyling (1884-1952): Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten
  • Author: Inge Scheidl
  • ISBN: 3205795857
  • Page: 134
  • Format:
  • Rolf Geyling studierte bei Karl K nig und Otto Wagner Architektur und war sodann in Wien und Bukarest t tig Im Ersten Weltkrieg wurde er an der Ostfront in Galizien eingesetzt, geriet jedoch bereits nach wenigen Monaten in russische Gefangenschaft und war in mehreren sibirischen Lagern inhaftiert Nach f nf Jahren Gefangenschaft floh Rolf Geyling in Russlands Nachbarland China, wo er als erfolgreicher Architekt sowie Lehrer an der Kung Shan Universit t t tig werden konnte, und als Vizehonorarkonsul die Republik sterreich vertrat Geylings beispiellose Biographie ist durch Tageb cher, Briefe, Aufzeichnungen seiner Frau und seines Sohnes sowie durch zahllose Fotos, Skizzen und Pl ne dokumentiert Die einzelnen Stationen von Rolf Geylings Lebensweg werden an Hand neuerer Quellen und neuerer Forschungsergebnisse in einen erweiterten geschichtlichen und kulturhistorischen Zusammenhang eingebettet und seine architektonische T tigkeit in einem gr eren architekturhistorischen Kontext analysiert.

    • [☆ Rolf Geyling (1884-1952): Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten || ✓ PDF Read by º Inge Scheidl]
      Inge Scheidl

    About Author

    1. Inge Scheidl Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Rolf Geyling (1884-1952): Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten book, this is one of the most wanted Inge Scheidl author readers around the world.

    One thought on “Rolf Geyling (1884-1952): Der Architekt zwischen Kriegen und Kontinenten

    1. Ein interessantes Zeitzeugnis eines Wiener Architekten, der bei Otto Wagner ausgebildet seinen Weg ber die russische Kriegsgefangenschaft nach China findet, wo er erfolgreich am Aufbau von Tsientsin mitarbeitet Basierend auf Tagebuchaufzeichnungen und Briefen ist es ein gut und fl ssig geschriebenes Buch, das auch f r Laien von Interesse ist.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *