Die Luwier und der Trojanische Krieg: Eine Entdeckungsgeschichte

Die Luwier und der Trojanische Krieg Eine Entdeckungsgeschichte Vor Jahren zerst rten mysteri se Seev lker die L nder am Mittelmeer ein blutiges Inferno und eine zivilisatorische Katastrophe gigantischen Ausma es Lange r tselte man wer diese Angreifer gewese

  • Title: Die Luwier und der Trojanische Krieg: Eine Entdeckungsgeschichte
  • Author: Eberhard Zangger
  • ISBN: 3280056470
  • Page: 304
  • Format:
  • Vor 3200 Jahren zerst rten mysteri se Seev lker die L nder am Mittelmeer ein blutiges Inferno und eine zivilisatorische Katastrophe gigantischen Ausma es Lange r tselte man, wer diese Angreifer gewesen sind Doch dann taucht unerwartet eine fast drei ig Meter lange Inschrift von 1190 v Chr auf, in der die berf lle, die Namen der Anf hrer, ihre Motive und Ziele geschildert werden.Das Buch ber ein r tselhaftes Volk, das zu einer gro en Macht werden sollte und ber die nicht minder dramatische Geschichte seiner Entdecker.Seit Generationen r tseln Arch ologen ber den Kultureinbruch ungeheuren Ausma es, der um 1200 v Chr die politische und kulturelle Landkarte des Mittelmeerraums grundlegend ver nderte Die griechischen Geschichtsschreiber sollen sp ter schlicht vom Trojanischen Krieg sprechen Doch ging es in Wirklichkeit um viel mehr als nur um Troja es ging um die Frage Wer regiert die Welt Die spektakul re Wiederentdeckung einer Inschrift wirft nun endlich Licht ins Dunkel Verfasst in luwischen Hieroglyphen und fast drei ig Meter lang, erkl rt sie die Ereignisse am Ende der Bronzezeit im stlichen Mittelmeerraum und unterstreicht die zentrale Rolle der Luwier in diesem Geschehen Eines der gr ten R tsel der Arch ologie n hert sich seiner L sung.Einzelne mutige Gelehrte und Privatforscher sind seit langem berzeugt, dass es auf der Ostseite der g is einen ganzen Kulturkreis gab, den die Forschung bislang bersehen hat Die Luwier Doch ihre Forschungen werden lange ignoriert und behindert, ihre Reputation massiv besch digt Niemand stimmt ihnen zu weder auf europ ischer noch auf t rkischer Seite Bis heute herrscht so der Eindruck vor, im Westen der T rkei sei rund tausend Jahre lang nichts Bemerkenswertes geschehen Doch diese Sichtweise wird sich nun ndern.

    • [E-Book] Ó Free Read Æ Die Luwier und der Trojanische Krieg: Eine Entdeckungsgeschichte : by Eberhard Zangger ✓
      Eberhard Zangger

    About Author

    1. Eberhard Zangger Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Luwier und der Trojanische Krieg: Eine Entdeckungsgeschichte book, this is one of the most wanted Eberhard Zangger author readers around the world.

    One thought on “Die Luwier und der Trojanische Krieg: Eine Entdeckungsgeschichte

    1. Das Buch von Eberhard Zanger ist ein spannendes Buch, welches interessante Fakten und Hypothesen f r die Periode um den trojanischen Krieg herum darstellt Wenn auch die Faktenlage an einzelnen Stellen vielleicht besser sein k nnte, so schm lert dies den Wert des Buches in keiner Weise Seine Hypothesen geben eine neue Denkrichtung vor, die die Forschung um die sog berf lle der Seev lker, die im Mittelmeeraum gut dokumentiert sind, durchaus voranbringen k nnen Von irgendwoher m ssen sie ja gekomme [...]


    2. Endlich mal wieder ein Buch von Eberhard Zangger, nachdem es jahrelang ruhig um ihn war Das Buch Die Luwier und der Trojanische Krieg ist sehr spannend geschrieben und seit langem wieder ein Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe Zangger versucht einen Beitrag zur L sung des R tsels zum abrupten Untergang der bronzezeitlichen Hochkulturen um 1200 v Chr zu liefern Er beschreibt darin die Rolle der wenig bekannten Luwier und macht am Ende wenig bekannte bzw beachtete Literaturquellen publ [...]


    3. es sind drei B cher in einem Zangger gibt dem interessierten Laien einen zumeist gut verst ndlichen Einblick in historische, regionale und kulturelle Zusammenh nge der Bronzezeit in Kleinasien Das ist lesenswert und kurzweilig und vervollst ndigt und ordnet Bekanntes und Unbekanntes.Ein gro es Verdienst Zanggers ist es aus meiner Sicht, dass er die Arbeit von zu Lebzeiten wenig beachtetet und offen bek mpften Protagonisten der Arch ologie und Linguistik w rdigt Vielleicht wird diesen damit zumin [...]


    4. Zun chst der Hinweis, dass ich mit dem Buchautor im Dezember 2017 bez glich seines Buches und der darin ver ffentlichten hieroglyphenluwischen Beyk y Texte, ber die ich zuvor im Spiegel Kenntnis erhalten hatte, in Kontakt stand Zangger schreibt selbst in seinem Buch auf Seite 299, dass die Texte urspr nglich nicht f r das Buch vorgesehen waren, er sie erst nach Bitte des Gegenlesens des Kapitels ber James Mellaart von dessen Sohn Alan Mellaart erhielt Sicher kann man die Auffassung vertreten, da [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *